Vedawelt

Mein Weg

Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.Stefanie Berhausen - Ayurveda-Gesundheitsberaterin
(Marlon Brando)

Nach meinem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Pharmazie lernte ich sämtliche Bereiche des Apothekerberufes kennen. Ich sammelte Erfahrungen in der Krankenhausapotheke, in der Forschung eines großen pharmazeutischen Unternehmens, bei einer der größten Krankenkassen Deutschlands und in der öffentlichen Apotheke. Beruflich und privat zog es mich immer wieder an neue Orte im In- und Ausland. Nach mehreren Berufsjahren, einigen Umzügen und privaten Herausforderungen hatte ich das Gefühl „festzustecken“. Ich hatte meine innere Balance verloren. Auf der Suche nach mir und meinem Sinn des Lebens, kam ich das erste Mal mit Yoga in Berührung. Yoga gab mir die dringend benötigte Ruhe und Kraft, wieder zu mir selber zu finden und die vielen Herausforderungen des Alltags zu meistern. Die heilsame Kraft von Yoga entfaltete sich bereits während meiner ersten Yogastunde und die damit einhergehende Verbesserung meiner Lebenssituation faszinierte mich in solch einer Weise, dass ich unbedingt mehr über Yoga lernen wollte: Ich war sprichwörtlich vom Yoga-Virus infiziert.

So entschied ich mich einen neuen Lebensweg zu beginnen. Ich tauchte noch tiefer in die Yoga-Philosophie ein und begann die Ausbildung zur Yogalehrerin. Während meiner Ausbildung kam ich das erste Mal mit Ayurveda in Berührung. Ayurveda war mir bis dahin völlig unbekannt. Ich lernte, dass Yoga und Ayurveda dieselben Wurzeln haben und somit unmittelbar zusammen gehören. Es folgte eine weitere Ausbildung zur Ayurveda-Gesundheitsberaterin. Ich durfte am eigenen Körper erfahren, wie positiv sich Achtsamkeit und eine individuell abgestimmte Ernährung auf Körpergefühl und Wohlbefinden auswirken. Anschließend reiste ich für einige Monate nach Sri Lanka, um vor Ort noch mehr über diese faszinierende „Wissenschaft über das Leben“ zu erfahren und „hautnah“ zu erleben.

Auf Sri Lanka hatte ich das Glück von renommierten Ayurveda-Ärzten, die bereits in der 8. Generation Ayurveda praktizierten, zu lernen, Menschen während ihrer Ayurveda-Kur zu begleiten, Yoga zu praktizieren und auch selber die wohltuende und heilende Wirkung ayurvedischer Anwendungen zu erfahren. Auch bot sich mir die Gelegenheit einige Zeit in einem buddhistischen Tempel zu verbringen und somit die seltene Ehre, das alltägliche Leben der Mönche mitzuerleben. So wurde mir während meines dortigen Aufenthaltes noch bewusster, wie wichtig es ist nicht nur den Körper, sondern vor allem den Geist zu reinigen. Und dies gelingt am Allerbesten mit Hilfe von Meditation.

Zurück in Deutschland ließ ich mich – beseelt durch meine intensiven und wohltuenden Erfahrungen auf Sri Lanka – noch zur Meditationskursleiterin ausbilden. Die Ausbildung endete mit fünf-tägigem Schweigen. Diese Erfahrung brachte mich auf noch tiefere Ebenen des Bewusstseins und offenbarte mir, dass es neben der materiellen, greifbaren Welt noch viel mehr gibt. Zeit und Raum bekommen plötzlich eine ganz neue Dimension. In 2015 erhielt ich die Einweihung in Reiki 1.Grad.

Reisen in ferne Länder war und ist von jeher eine meiner Leidenschaften. Und nach jeder Reise kehre ich mit neuen Eindrücken, großer Inspiration, persönlicher Horizonterweiterung und voller Dankbarkeit über das, was Deutschland an Freiheit und Wohlstand zu bieten hat, zurück. Das Wort „Freiheit“ hat für mich eine völlig neue Bedeutung bekommen! Und eine für uns so selbstverständlich heiße Dusche mit kräftigem Wasserstrahl erscheint plötzlich wieder wie ein großes Glück!

So kann ich heute mit Glück sagen, dass ich mit der ganzheitlichen Beratung, Yoga und Ayurveda meine Berufung gefunden habe. Im Ayurveda schätze ich am meisten, dass Körper, Geist und Seele als Einheit verstanden werden und es vor allem darum geht, die Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren. Dies gelingt mit äußeren und inneren Anwendungen und das so natürlich wie möglich.

Meine fundierten Ausbildungen mit schulmedizinischer sowie ganzheitlicher Sichtweise ermöglichen mir nun jeden Menschen sehr individuell beraten zu können und durch mein Einfühlungsvermögen zu spüren, was gerade benötigt wird. Dies übe ich hauptberuflich in der Vedawelt und in Teilzeit in der Apotheke aus. Mein erworbenes Wissen und meine gesammelten Erfahrungen, die mein Leben so viel reicher gemacht haben, möchte ich nun gerne an Dich weitergeben.IMG_8597_klein

Auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt. (Laotse)

Geh auch Du Deinen Weg des Herzens!

Herzliche Grüße
Stefanie Berhausen
Ayurveda-Gesundheitberaterin (BYVG),
Apothekerin, Meditationskursleiterin
(BYVG), Yogalehrerin (BYV)Feder